top of page

33 beliebte Homepage Baukästen in Deutschland

80% der aufgeführten Homepage Baukästen habe ich tatsächlich getestet! 😅


Ziel von diesem Artikel ist, dir einmal alle beliebten Website Baukästen in Deutschland aufzulisten. Um einen Überblick zu erhalten.


Falls du direkt meine Top 5 kennen wissen willst, dann schau direkt in meinen Homepage Baukasten Vergleich rein.


Damit das Gefühl verschwindet, nicht alle Optionen zu kennen 😉





Besonders beliebt in Deutschland 🧡


Der Drag-and-Drop-Editor von Wix.com ermöglicht es dir, Webseiten ohne Vorkenntnisse zu erstellen. Mit einer riesigen Auswahl an Vorlagen und Anpassungsoptionen ist er perfekt für den Einstieg. Wix ist zudem ein CMS (Customer Management System), das heißt du kannst, wie bei Hubspot deine Kontakte verwalten und sogar Email Newsletter regelmäßig verschicken.


Wix hat dazu umfangreiche E-Commerce Funktionen, sodass du mit einem Klick einen Onlineshop zu deiner Website hinzufügen kannst und physische oder digitale Produkte, wie Onlinekurse, verkaufen kannst.


Der wohl einfachste Homepage Baukasten aus der Liste ist von Jimdo.com. Perfekt für alle, die nur eine einfache Online Präsenz haben wollen. Hier kannst du eine Website in kürzester Zeit aufsetzen und sofort online gehen! Der Funktionsumfang ist deutlich abgespeckter als bei Wix.com, aber Kontaktfeld, SEO Basics usw. bekommt man hin.


Fun Fact: Jimdo kommt aus Hamburg und wird dort entwickelt und ein Freund von mir arbeitet dort! 😉


Der König des E-Commerce. Mit Shopify.com kannst du im Handumdrehen einen Online-Shop erstellen und weltweit Produkte verkaufen. Shopify ist wohl das beliebteste System für Webshops in Deutschland. Du kannst auf hammer Vorlagen zurückgreifen und den Shop individuell gestalten.


Ein großer Vorteil von Shopify ist auch die große Community, es gibt super viel Tutorials auf YouTube zu sämtlichen Funktionen. Plus, du findest viele Freelancer die das System beherrschen und dir bei Schwierigkeiten helfen können.


Ein Favorit vieler Designer und Kreativer. Squarespace bietet atemberaubende Templates und eine benutzerfreundliche Oberfläche, die keine Wünsche offen lässt. Es ist oft bei Apple-Liebhabern ein bevorzugtes System wegen dem schönen Design. Squarespace ist besonders in den USA eine sehr große Marke und wird häufig genutzt.


STRATO bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an, darunter Webhosting, Domains, E-Mail-Dienste und auch einen Homepage Baukasten. Mit einer klaren Betonung auf Sicherheit und Datenschutz richtet sich Strato.de sowohl an Einzelpersonen als auch an Unternehmen, die eine zuverlässige europäische Hosting-Lösung suchen. Der Website Baukasten von Strato ist okay, er hat bei weitem nicht den Funktionsumfang von einem Wix.com oder Shopify.com.


Ehemals bekannt als 1&1, ist IONOS einer der größten Hosting-Dienstleister weltweit. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Palette von Services an, von einfachen Hosting-Paketen und Domains über Website-Baukästen bis hin zu spezialisierten Geschäftslösungen. Mit einem starken Kundensupport und einer breiten Palette von Dienstleistungen ist IONOS eine beliebte Wahl. Der Homepage Baukasten ist meines Empfinden nach ein bisschen als der von Strato.



Weitere Homepage Baukästen 🧡


United Domains ist spezialisiert auf Domainregistrierung und -Verwaltung. Mit einem einfachen und benutzerfreundlichen Interface macht das Unternehmen den Prozess des Domain-Kaufs und -Transfers besonders einfach. Sie bieten zusätzliche Dienstleistungen wie Webhosting und Homepage Baukästen an. Der Baukasten war überraschend gut im Test und besser als der von IONOS und STRATO.


Weebly ist bekannt für seine benutzerfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche, die es Nutzern ermöglicht, ohne technische Kenntnisse professionell aussehende Websites zu erstellen. Mit einer Vielzahl von anpassbaren Vorlagen und integrierten E-Commerce-Funktionen richtet sich Weebly sowohl an Einzelpersonen als auch an Geschäftsinhaber. Das Tool ist besonders bei Anfängern beliebt, die eine unkomplizierte Lösung für ihre Webpräsenz suchen.


Webflow.com

Webflow.com bietet eine Kombination aus Designfreiheit und technischer Kontrolle und unterscheidet sich damit von traditionellen Website-Buildern. Es ermöglicht Designern, Websites visuell zu gestalten, während gleichzeitig sauberen und semantischen Code generiert wird. Webflow.com ist definitiv eher für die Fortgeschrittenen unter Euch. Du kannst beispielsweise Margins und Padding individuell anpassen. Falls dir die Begriffe etwas sagen, solltest du dir Webflow vielleicht mal genauer anschauen. Die Design Vorlagen sind traumhaft schön!

GoDaddy Website Builder

Auch wenn der Name ein bisschen weird ist. GoDaddy kennst du vielleicht schon als Domain-Registrar. Aber GoDaddy hat auch einen eigenen Website-Builder im Angebot. Er bietet eine Reihe von Designvorlagen, eingebetteten SEO-Tools und E-Commerce-Fähigkeiten. Besonders hervorzuheben ist der 24/7-Kundenservice, der gerade für Anfänger wertvoll ist.


One.com

Bei One.com dreht sich alles um Einfachheit und Vielseitigkeit. Ob du nun deinen ersten Blog startest oder ein kleines Unternehmen online bringen möchtest – hier findest du alle Tools unter einem Dach. One.com ist noch nicht so bekannt in Deutschland.


OnePage.io

Der Baukasten von OnePage.io ist definitiv wie WebFlow eine gute Wahl für Leute mit Design Affinität. Die erstellten Webseiten sehen sehr gut aus und können sich sehen lassen. Aktuell ist das Tool besonders in der Agentur Landschaft beliebt, weil es wie der Name schon sagt Webseiten erstellt, die nur aus einer Seite bestehen, sogenannte OnePager.


Site123.com

Site123 habe ich mir persönlich noch nicht im Detail angeschaut, wird aber immer makl wieder genannt wenn es um Website-Baukästen geht. Mit dem Versprechen, den Prozess des Webdesigns zu vereinfachen, ermöglicht Site123 den schnellen Start von Websites für verschiedene Zwecke, von persönlichen Blogs bis zu kleinen Unternehmensseiten. Die Plattform beinhaltet auch E-Commerce-Funktionen für diejenigen, die einen Online-Shop einrichten möchten.


Webador.com

Webador.com möchte ich sehr bald testen. Es ist ein europäischer Website-Baukasten, der sich auf die Erstellung von professionellen Websites und Webshops konzentriert. Webador legt besonderen Wert darauf, das Online-Geschäft durch integrierte Funktionen wie Produktmanagement und Buchungssysteme zu unterstützen.



Bei Bloggern beliebt ✍️


WordPress.org

WordPress ist das weltweit führende Content-Management-System bei Bloggern. Es zeichnet sich durch seine Anpassungsfähigkeit auszeichnet. Ursprünglich als Blogging-Plattform gestartet, hat es sich zu einer Lösung für alle Arten von Websites entwickelt. Die riesige Community und die unzähligen verfügbaren Plugins und Themes machen es zu einem bevorzugten Tool für Profis.

Als Einsteiger würde ich dir WordPress jedoch nicht empfehlen, es ist alles andere als intuitiv und nervt mich regelmäßig. Ich habe früher Seiten mit WordPress, jedoch nutze ich heute nur noch Wix.com.


Ghost.org

Ghost ist sowohl eine professionelle Publishing-Plattform als auch ein modernes CMS. Es ist für seine Geschwindigkeit und Leistung bekannt und wird oft von Bloggern, Journalisten und Redakteuren bevorzugt, die Wert auf ein minimalistisches und effizientes Schreibumfeld legen.


Joomla

Joomla ist ein weiteres mächtiges CMS, das neben WordPress und Drupal steht. Es kombiniert Benutzerfreundlichkeit mit der Fähigkeit, komplexe Websites zu erstellen. Seine Erweiterungen und Templates ermöglichen eine beeindruckende Anpassungsfähigkeit, während das Kernsystem stabil und sicher bleibt.


Drupal

Drupal ist nicht nur ein CMS, sondern eine umfangreiche Community und Plattform für Webentwicklung. Es bietet unendliche Erweiterungsmöglichkeiten und eignet sich besonders für große und komplexe Websites. Trotz seiner steilen Lernkurve, schwören Entwickler und Unternehmen auf ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität.


Blogger.com

Einst eines der bekanntesten Blogging-Tools, ist Blogger nach wie vor eine solide Option für diejenigen, die eine einfache Blogging-Plattform suchen. Vollständig von Google unterstützt, bietet es integrierte Analytics- und Monetarisierungsoptionen, was es zu einer großartigen Wahl für Einsteiger macht. Die Software gehört mittlerweile zu Google selbst.


Medium.com

Medium.com ist eine Online-Publishing-Plattform, die es Autoren ermöglicht, ihre Geschichten, Ideen und Fachkenntnisse zu teilen. Das minimalistische Design legt den Schwerpunkt auf den Inhalt und ermöglicht ein ablenkungsfreies Leseerlebnis. Neben Einzel-Autoren haben auch viele Publikationen und Unternehmen Medium als Plattform für ihre Artikel und Beiträge gewählt.



Für Online Shops 🤑


Nur der vollständigkeithalber hier noch einmal Shopify.com. Der König des E-Commerce. Eine Besonderheit, Shopify skaliert mit deinem Online Business mit, du kannst mir einem 1€ Plan starten und es geht hin bis zu Shopify Plus für 2.000€ im Monat, was vor allem in der Liga von BigCommerce und Mangento spielt.


WooCommerce

WooCommerce ist ein kostenloses E-Commerce-Plugin für WordPress, das es dir ermöglicht, Online-Shops direkt auf ihren WordPress-Websites zu erstellen. Mit einer tiefen Integration in das WordPress-Ökosystem können Shop-Besitzer von einer breiten Palette von Erweiterungen und Themes profitieren. Es unterstützt sowohl physische als auch digitale Produkte. Ich würde dir jedoch davon abraten und zu Shopify.com raten.


BigCommerce.com

BigCommerce klingt ähnlich wie WooCommerce, hat aber nix mit WordPress zu tun. Es ist ein eigenständiges Content Management System mit Fokus auf E-Commerce. Es steh vor allem in Konkurrenz zu Shopify und platziert sich, wie der Name schon sagt, als Shop System für große Onlineshops. Jedoch habe ich noch nicht allzuviel davon gehört, was eher dafür spricht, dass die Anwenderschaft eher exklusiv ist.


Mangento.com

Mangento ist in der E-Commerce-Welt ein Schwergewicht. Mit der Fähigkeit, Tausende von Produkten zu verwalten. Es ist ebenso wie BigCommerce eine häufige Wahl für viele große Online-Händler. Es ist skalierbar, bietet eine Vielzahl von Erweiterungen und gibt dir die Kontrolle über jeden Aspekt deines Online-Shops.



Funnel Builder - Gut für Landing Pages 🖥️


ClickFunnels ist wahrscheinlich der bekannteste Funnel-Builder auf dem Markt. Der Gründer Russell Brunson ist ein Idol für viele Gründer und verteilt regelmäßig seine Two-Comma-Club Awards an alle die mit seinem System die Millionen Dollar Marke geknackt haben. An ihm führt auf alle Fälle kein Weg vorbei, wenn du online Coach oder Berater bist. Jeder kennt Ihn!

Seine Software ClickFunnels.com, die sein erfundendes Verkaufsprinzip den ClickFunnel abbildet, findet viele Nachahmer, weil das Verkaufssystem einfach sehr sehr gut funktioniert!


Er bietet eine Vielzahl von vorgefertigten Vorlagen für verschiedene Arten von Funnels und legt besonderen Wert auf die Ausbildung der Anwender.


Perspective.co

Perspective.co ist kein klassischer Website-Builder, aber ich möchte es der vollständigkeitshalber hier erwähnen, weil es ein geiles Tool aus Berlin ist. Ein Funnel Builder der sich auf Mobile Traffic konzentriert, das heißt besonders für deine Facebook und Instagram Werbeanzeigen kann sich der Blick in das Tool lohnen.


Kartra.com

Kartra versteht sich als All-in-One-Lösung für digitale Unternehmer. Neben der Funnel-Erstellung bietet es auch E-Mail-Marketing, Video-Hosting und automatisierte Webinare. Durch die Integration all dieser Tools erleichtert es den Aufbau und die Verwaltung von Online-Geschäften für Coaches und Berater erheblich.


Kajabi.com

Kajabi ist ähnlich wie Kartra, eine All-in-One-Plattform für Online-Kurse, Mitgliederbereiche und Websites. Kajabi legt besondern Fokus auf Marketing-Tools, um die erstellten Kurse erfolgreich zu verkaufen.


Builderall.com

Builderall ist ähnlich zu Kartra und Kajabi, eine vollständige Online-Marketing-Plattform, die alles von Funnel-Erstellung bis hin zu E-Mail-Marketing und Webhosting abdeckt. Es legt Wert auf Vielseitigkeit und bietet daher eine beeindruckende Anzahl von Funktionen und Integrationen. Aber beim testen einwenig mühselig, da war Kajabi und Kartra besser.


Leadpages.com

Ursprünglich als Tool zum Erstellen von Landing Pages entwickelt, hat sich Leadpages zu einem mächtigen Funnel-Builder entwickelt. Es bietet hoch optimierte Vorlagen und erweiterte A/B-Testfunktionen, um sicherzustellen, dass Ihre Funnels die bestmögliche Performance erzielen.


Unbounce.com

Unbounce ist primär als Landing Page-Plattform bekannt, bietet aber auch Tools, die beim Aufbau von Sales Funnels helfen können. Mit einer starken Betonung auf Conversion-Optimierung sind die angebotenen Vorlagen und Widgets darauf ausgelegt, maximale Ergebnisse zu erzielen.


Instapages.com

Instapage bietet eine professionelle Plattform für Landing Pages und Ad-to-Page-Personalisierung. Durch seine umfangreichen Analyse- und Optimierungstools können Nutzer ihre Funnels ständig verbessern und so die Conversion-Raten steigern.


Thinkific.com

Thinkific ist ein weiteres Werkzeug zum Erstellen und Verkaufen von Online-Kursen. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen wie Quizze, Diskussionsforen und E-Mail-Marketing-Integration. Es ist kein Funnel Builder sondern eine reine Onlinekurs Plattform. Ich würde mir jedoch eher Kajabi oder Kartra anschauen.


Teachable.com

Eine Plattform für Einzelpersonen und Unternehmen, um Online-Kurse zu verkaufen. Sie bietet eine einfache Schnittstelle, integrierte Zahlungsoptionen und Marketing-Funktionen. Auch hier würde ich mir liber Kajabi oder Kartra anschauen.



Was genau ist eigentlich ein Homepage Baukasten?

Ein Homepage Baukasten ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, deine Idee oder dein Unternehmen online zu bringen.


Das Tool vereinfachen den Prozess, weil Domainregistrierung, Hosting und Website-Design in einer Plattform vereint sind.


Das heißt du brauchst kein Experte in Sachen Webdesign, HTML oder Programmierung werden. Sondern kannst im sogenannten Drag-and-Drop-Editor deine Website anpassen.


Häufige Fragen:


Gibt es kostenlose Homepage Baukästen?

Die meisten Homepage Baukästen wir Wix.com oder Jimdo.com starten mit einer Free Trial, die es dir erlaubt erst einmal ein paar Seiten zu erstellen. Sobald du aber deine Domain verbinden willst, muss du upgraden und einen Plan kaufen. Komplett kostenlose Website Builder sind mir nicht bekannt.


Was kostet mich eine Website monatlich?

Die meisten Website Builder kosten so zwischen 10-20€ im Monat, wenn du noch einen Onlineshop anbinden möchtest, dann zahlst du für die E-Commerce Funktion nochmal 10-15€. Hinzu kommen die Domain (ca. 20€ im Jahr) und Transaktionskosten wenn du einen Onlineshop betreibst.


Was sind Alternativen zum Website Builder?

Du kannst jederzeit eine Agentur oder Freelancer beauftragen dir eine Website zu bauen. Jedoch werden sie aller Wahrscheinlichkeit auch eines der oben genannten Systeme benutzen. Zumeist: Wordpress, Wix, Webflow oder Shopify, das sind so die beliebtesten System bei Agenturen.


Ist Wix oder WordPress besser?

WordPress ist genau genau genommen kein echter Homepage Baukasten sonder ein sogenanntes CMS = Content Management System. Das heißt du muss vieles technische selbst aufsetzen. WordPress ist daher deutlich komplizierter als Wix.


Zusammenfassung

Du findest auf meiner Seite und auf meinem Blog viele Tutorials zu den meisten Homepage Baukäste. Ich empfehle immer gerne Wix.com für Webseiten und Shopify.com für Onlineshops.


82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page