top of page

Shopify Onlineshop erstellen - Das ultimative Tutorial mit Video 🚀




Ich habe mir den Sonntag frei genommen, um mit euch einen Shopify Onlineshop zu erstellen. Wenn ihr jedem Schritt im Tutorial folgt, habt ihr am Ende einen funktionsfĂ€higen Onlineshop. đŸ’Ș


Zur Anmeldung könnt ihr diesen Shopify.com Link nutzen, damit könnt ihr euch erstmal kostenlos anmelden.



1. Anmeldung und erste Schritte auf Shopify

Die Anmeldung ist ziemlich einfach:

  • Meldet Euch auf Shopify.com an.

  • Folgt dem Quiz um den Shop einzurichten.

  • Danach könnt ihr den Shop-Namen eingeben. Keine Sorge, der ist nur vorlĂ€ufig und kann spĂ€ter noch geĂ€ndert werden.


Einrichtung & Dashboard đŸ–„

Sobald du dich angemeldet hast, landest du auf dem Dashboard:

  • Im Dashboard kannst du Bestellungen verwalten, neue Produkte angelegen und Kundenstatistiken ansehen.

  • Du siehst dort auch einen Leitfaden von Shopify zur Shop Erstellung, um dich durch den Einrichtungsprozess zu fĂŒhren, diesen befolge ich auch in dem Video Tutorial oben.


Angebot: 1€ Trial Version

Aktuell gibt es ein schönes Angebot von Shopify, bei dem ihr die ersten drei Monate fĂŒr nur einen Euro pro Monat nutzen könnt.

  • Ihr könnt zu Beginn mit dem Basic-Plan starten. Dieser Plan hat alle Funktionen und nur wenige Limitierungen, z. B. Anzahl der Mitarbeiter.

  • Erst wenn ihr einen höheren Umsatz macht, könnte ein Upgrade sinnvoll sein. Die weiteren Shopify PlĂ€ne skalieren mit dem Auftragsvolumen. Ich habe zu den Kosten von Shopify auch ein extra Video gemacht.


Domain und Shopify Plan kaufen 💰

Nachdem ihr den Basic Plan ausgewĂ€hlt habt, könnt ihr zwischen einer monatlichen oder jĂ€hrlichen Zahlung wĂ€hlen. Tragt eure GeschĂ€ftsadresse und Zahlungsmethode ein, und schon seid ihr startklar fĂŒr nur einen Euro im Monat.


Der bezahlte Plan bringt auch ein bisschen mehr Engagement Eurerseits mit sich – schließlich wollt ihr euren Onlineshop zum Erfolg fĂŒhren! đŸ’Ș


Nachdem der Plan aktiviert ist, könnt ihr noch eine Domain hinzufĂŒgen und euren Shop veröffentlichen.


2. Produkt hinzufĂŒgen: Step by Step 👟

Jetzt geht's ans Eingemachte: Das Anlegen des ersten Produktes. Über den Button "Produkt hinzufĂŒgen" kommt ihr zur ProduktĂŒbersicht. Hier gebt ihr Titel und Beschreibung eures Produktes ein.

  • Tipp: Achtet darauf, dass die Produktbeschreibung detailliert ist und alle relevanten Informationen enthĂ€lt. Bullet Points sind dabei besonders hilfreich, um den Text ĂŒbersichtlich zu gestalten.

  • Profi-Tipp: Nutzt Tools wie ChatGPT fĂŒr inspirierende Produktbeschreibungen.


Bilder & Preisgestaltung đŸ–Œïž

Die Produktbilder sind das A und O. Startet mit einem klaren Produktbild vor einem weißen Hintergrund. Das sind Kunden von Plattformen wie Amazon gewohnt.


Anschließend könnt ihr euer Produkt in Szene setzen, z.B. im Wald fĂŒr ein Mountainbike. Bei der Preisfestlegung könnt ihr einen Vergleichspreis angeben, der dann durchgestrichen wird, um Rabatte hervorzuheben.


Lagerbestand & Versand 📩

Shopify bietet auch ein Inventarsystem. Ihr könnt eure Artikelnummern und Barcodes hinzufĂŒgen und den verfĂŒgbaren Bestand fĂŒr jedes Produkt festlegen.


Bei Verkauf passt Shopify den Bestand automatisch an. Denkt auch an den Versand: Produkte mit Gewicht, wie ein Fahrrad, beeinflussen die Versandkosten.


Varianten & GrĂ¶ĂŸen 📏

Besonders wichtig sind die Produktvarianten. FĂŒr BekleidungsstĂŒcke sind das beispielsweise verschiedene GrĂ¶ĂŸen wie S, M, L oder XL. Mit Shopify könnt ihr diese Varianten ganz einfach festlegen und eure Kunden haben die Wahl!


Wenn ihr Produkte mit verschiedenen GrĂ¶ĂŸen oder Varianten anbietet, könnt ihr dies in Shopify.com problemlos einstellen. So können Kunden im Shop ihre gewĂŒnschte GrĂ¶ĂŸe oder Variante auswĂ€hlen.


Außerdem könnt ihr unterschiedliche Preise und BestĂ€nde fĂŒr jede GrĂ¶ĂŸe oder Variante festlegen. Bei Produkten ohne Varianten, wie FahrrĂ€dern, kann dies ĂŒbersprungen werden, um die Übersichtlichkeit zu bewahren.


Produktaktivierung & Kategorisierung 📌

Jedes Produkt kann entweder sofort aktiviert oder als Entwurf gespeichert werden. Es ist wichtig, eure Produkte in Kategorien zu organisieren, um die Navigation in eurem Shop fĂŒr die Kunden zu erleichtern.


Kategorien wie "Mountainbikes", "RennrĂ€der" oder "Neuankömmlinge" helfen dabei. Ihr könnt fĂŒr jede Kategorie eine Beschreibung und ein Titelbild festlegen.


Zuordnung von Produkten zu Kategorien 🛒

Es gibt zwei Hauptmethoden, um Produkte einer Kategorie zuzuordnen:

  1. Manuell: Direkt im Produkt könnt ihr auswÀhlen, zu welcher Kategorie es gehört.

  2. Automatisiert: Verwendet Produkt-Tags, um einem Produkt automatisch einer bestimmten Kategorie zuzuweisen. Zum Beispiel könnten alle Produkte mit dem Tag "Neu" automatisch der Kategorie "Neuankömmlinge" hinzugefĂŒgt werden.

Durch diese Kategorisierung verbessert ihr die Benutzererfahrung in eurem Shop und macht es Kunden leichter, die Produkte zu finden, die sie suchen.



3. Onlineshop Vorlage im Drag and Drop Editor anpassen:

Gut, nachdem wir die Grundeinstellungen vorgenommen haben, können wir jetzt Schritt fĂŒr Schritt durch den Anpassungsprozess des Shopify Shops gehen.


3.1. Header anpassen:

  • Logo: Beginne mit dem Hochladen deines Logos, wenn du es noch nicht getan hast. Stelle sicher, dass es gut lesbar und klar sichtbar ist.

  • Navigation: Entscheide dich fĂŒr die HauptmenĂŒpunkte, die du anzeigen möchtest. HĂ€ufig sind das Seiten wie "Home", "Shop", "Über uns", "Kontakt" usw. Überlege dir, welche Seiten fĂŒr deine Kunden am relevantesten sind.

  • Icons: ÜberprĂŒfe die Icons in der Kopfzeile, wie den Warenkorb, das Kundenkonto und die Suchfunktion. Achte darauf, dass sie sichtbar sind und richtig funktionieren.

3.2. Title-Banner:

Das ist der Hauptbildschirm, den Kunden sehen, wenn sie auf deinem Shop landen. Hier solltest du:

  • Ein ansprechendes Bild oder eine Slideshow von Bildern hinzufĂŒgen.

  • Einen klaren und prĂ€gnanten Call-to-Action (CTA) haben, z.B. "Jetzt einkaufen" oder "Mehr erfahren".

  • Kurze, prĂ€gnante Texte, die den Kunden auf einen Blick informieren, worum es in deinem Shop geht.

3.3. Text-Abschnitt und Features:

  • FĂŒge hier wichtige Informationen ĂŒber deinen Shop oder die von dir verkauften Produkte hinzu.

  • Verwende den Feature-Bereich, um spezielle Angebote, Top-Produkte oder andere wichtige Informationen hervorzuheben.

3.4. Weitere Abschnitte hinzufĂŒgen:

Je nach deinem GeschĂ€ftsmodell und der Art der Produkte, die du verkaufst, möchtest du vielleicht weitere Abschnitte hinzufĂŒgen. Einige Beispiele sind:

  • Produkt-Rezensionen oder Kunden-Testimonials.

  • Eine Galerie oder ein Portfolio deiner Produkte.

  • Eine Karte oder Kontaktdaten, wenn du auch ein physisches GeschĂ€ft hast.

3.5. Footer (Fußzeile) anpassen:

  • FĂŒge wichtige Links hinzu, wie Datenschutzrichtlinien, AGBs, RĂŒckgabebedingungen etc.

  • Überlege, ob du einen Newsletter-Abonnementbereich oder Social-Media-Links hinzufĂŒgen möchtest.

3.6. Mobilansicht prĂŒfen:

Es ist unerlĂ€sslich, dass dein Shop auf mobilen GerĂ€ten gut aussieht, da viele Kunden ĂŒber ihr Smartphone einkaufen. ÜberprĂŒfe, ob alle Elemente korrekt angezeigt werden und ob der Shop einfach zu navigieren ist.


3.7. Änderungen speichern und testen:

Nachdem du alle gewĂŒnschten Änderungen vorgenommen hast, speichere sie und gehe dann zu der Shop Vorschau, um sicherzustellen, dass alles so funktioniert, wie es sollte auf deiner Homepage.



4. Kontakt Seite hinzufĂŒgen

NatĂŒrlich besteht dein Onlineshop nicht nur aus der Homepage, wir benötigen noch eine Kontaktseite, Seiten fĂŒr deine Rechtstexte und eine "Über Uns" Seite.


Schritt 1: „Seite hinzufĂŒgen“

Hierzu verlassen wir den Editor und klicken auf Seiten und dann oben rechts findest du den Button „Seite hinzufĂŒgen“.


Schritt 2: Titel und Inhalt hinzufĂŒgen

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem du alle notwendigen Meta Informationen und Text Inhalte fĂŒr deine neue Seite eingeben kannst. In dem Video oben zeige ich dir noch wie du Google Maps zu deiner Kontaktseite hinzufĂŒgen kannst.


Schritt 3: Seite speichern

Vergiss nicht, deine Eingaben zu speichern! Der Button „Seite speichern“ befindet sich unten rechts.


Schritt 4: Seite zur Navigation hinzufĂŒgen

Damit die Besucher deines Shops auch auf deine neue Produkt-Kategorie-Seite zugreifen können, musst du sie noch zur Navigation hinzufĂŒgen. Gehe hierfĂŒr in der linken Navigationsleiste auf „Navigation“. WĂ€hle das gewĂŒnschte MenĂŒ (z. B. „HauptmenĂŒâ€œ) und fĂŒge ĂŒber „Link hinzufĂŒgen“ deine neue Seite hinzu.


Zum Schluss solltest du immer prĂŒfen, wie deine neue Seite fĂŒr die Besucher aussieht. Gehe dazu in den Vorschau-Modus und navigiere zu deiner Produkt-Kategorie-Seite.


Die gleiche Prozedur durchlĂ€ufst du fĂŒr alle anderen Seiten auch und fĂŒgst sie fleißig der Menu-Leiste hinzu.



5. Shop Einstellungen vornehmen:

Gut, wir haben uns jetzt ausfĂŒhrlich damit beschĂ€ftigt, wie man ein Produkt in Shopify anlegt, eine Domain hinzufĂŒgt, Marken-Assets und Logos verwendet und auch die Seite bearbeitet und neu hinzufĂŒgt.


Als nĂ€chstes gibt es ein paar wesentliche Schritte, die man berĂŒcksichtigen sollte:

  1. Zahlungseinstellungen: Es ist essentiell sicherzustellen, dass dein Shop die richtigen Zahlungsmethoden akzeptiert. Shopify bietet eine integrierte Zahlungsplattform namens Shopify Payments, aber du kannst auch externe Zahlungs-Gateways wie PayPal, Stripe und viele andere hinzufĂŒgen.

  2. Versandeinstellungen: Bestimme, wie Produkte versendet werden. Bietet man nationalen, internationalen Versand oder beides an? Welche Versandkosten werden berechnet? Shopify ermöglicht die Integration mit verschiedenen Versand Dienstleistern, sodass die Versandkosten automatisch berechnet werden können.

  3. Steuer-Einstellungen: AbhĂ€ngig von deinem Standort und wohin du verkaufst, mĂŒssen Umsatzsteuern erhoben werden. Shopify hat integrierte Tools, um die Steuereinstellungen basierend auf deinem Standort automatisch zu konfigurieren.

  4. Store-Design: Nachdem du die Brand Colors und Logos festgelegt hast, kannst du mit dem Anpassen des Gesamtdesigns deines Shops beginnen. Shopify bietet eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Themes, die leicht angepasst werden können, ohne dass man Code kennen muss.

  5. Impressum, AGB, Datenschutz, Widerruf erstellen & das Cookie Banner einfĂŒgen.


6. Launch des Shops und Promotion

Sobald alles eingerichtet ist und du mit dem Aussehen und der FunktionalitÀt deines Shops zufrieden bist, ist es an der Zeit, ihn zu launchen! Stelle sicher, dass du alles getestet hast, insbesondere den Checkout-Prozess.


Dann kannst du unter Konfigurationen im Dashboard einfach den Passwortschutz aufheben und schon ist deine Seite online und Besucher können bei dir bestellen! GlĂŒckwunsch!!! đŸ„ł



Weitere Ressourcen

Wenn du ĂŒber diese Anleitung hinaus noch Hilfe benötigst findest du hier noch mehr Informationen rund um das Thema Shopify Onlineshop erstellen:

  • Mein YouTube Kanal und meine Website

  • Shopify Academy: Hier gibt es verschiedene Online-Kurse, die einem helfen, den Shop aufzubauen und zu betreiben.

  • Shopify Community: Hier kann man sich mit anderen Shopify-Nutzern austauschen und Fragen stellen.

  • Shopify Youtube Channel auf Deutsch

  • Shopify bietet einen 24/7-Support per E-Mail, Chat und Telefon, um bei Problemen oder Fragen schnell und einfach Hilfe zu bekommen.


Fazit

Shopify bietet eine Vielzahl an Tools und Funktionen, die den Aufbau und die Optimierung deines Shops erleichtern. Es ist bei weitem die beste Plattform da draußen fĂŒr Onlineshops. Es ist um LĂ€ngen einfacher als WooCommerce, Mangento oder BigCommerce.


Die Einzigen Alternativen sind fĂŒr mich Wix.com oder Squarespace.com aber Shopify wĂ€re meine erste Wahl fĂŒr reine Onlineshops.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
bottom of page